Polenblut Klassische Operette von Oskar Nedbal Polenblut    war   eine   der   großen   Erfolgsoperetten,   die   in   den   ersten   zehn   Jahren   nach   der Wiener   Uraufführung   1913   allein   im   deutschsprachigen   Raum   über   viertausend   Mal   auf   die Bühne   kam.   Ein   Werk   mit   sonniger   und   fröhlicher   Musik,   mit   viel   Humor   und   romantischen Liebesduetten.   Die   Operette   besticht   musikalisch   durch   einen   stimmigen   Wechsel   zwischen kraftvollen     Krakowiak-,     Mazurka-     sowie     Polka-Rhythmen,     wie     auch     zauberhaften Walzermelodien   und   diese   musikalischen   Leckerbissen   sind   eingebettet   in   ein   spannendes Verwirrspiel mit witzigen Dialogen. Die   Operette   Polenblut    gehört   nicht   nur   zu   einem   der   berühmtesten   und   meistgespielten Stücken   dieses   Genres,   sondern   auch   dank   seines   Ursprunges   zu   einem   im   großen   und ganzen     typischen     Stück     der     „silbernen“     Operettenära,     in     der     sich     der     damalige kosmopolitische   Charakter   der   kulturellen   Atmosphäre   von   Mitteleuropa   wiederspiegelte. Der   Titel   verweist   auf   Wiener   Blut    von   Johann   Strauß,   in   dessen   musikalischem   Geist   sich Nedbal    bewegt.    Heute    ist    Polenblut     wie    auch    die    meisten    anderen    Werke    Nedbals    in Vergessenheit   geraten   –   völlig   zu   Unrecht,   denn   die   eingängigen   Melodien   haben   nichts von ihrem Charme eingebüßt… Ich bin ein Diplomate Ich kenn ein süßes Frauchen Brüder, ich bin verliebt – So lang ´s noch solche Frauen gibt Ihr seid ein Kavalier (Walzerlied) Immer nur ländlich und sittlich Mädel, dich hat mir die Glücksfee gebracht Johanneum zu Lübeck Do 11. 8. 19:30 Uhr Fr 12. 8. 19:30 Uhr Sa 13. 8. 19:30 Uhr So 14. 8. 15:00 Uhr Do 18. 8. 18:00 Uhr Sa 20. 8. 19:30 Uhr Mi 24. 8. 19:30 Uhr Fr 26. 8. 19:30 Uhr So 28. 8. 15:00 Uhr
Es gibt nur ein Berlin Operette, Chanson und Kabarett Die      Berliner     Musenkinder     präsentierten     sich     im     „Metropol-Theater“     oder     in     der „Komischen   Oper“,   im   „Überbrettl“   und   im   „Wintergarten“,   aber   auch   in   der   „Katakombe“, im   „Größenwahn“   und   im   „Schall   und   Rauch“.   Zu   ihnen   gehören   Komponisten   wie   Walter Kollo,   Ralph   Benatzky,   Oscar   Straus   und   Paul   Abraham   und   natürlich   Darsteller   wie   Fritzi Massary,   Claire   Waldoff,   Marlene   Dietrich,   Otto   Reutter   und   Max   Hansen.   Ihre   Kunst,   die sich    in    den    ersten    drei    Jahrzehnten    auf    Berliner    Boden    ausformte,    ist    Geschichte geworden   und   ihr   Charisma   ist   bis   heute   geblieben   -   darin   liegt   der   Zauber   und   das Geheimnis     -     spritzige     Musik,     Gassenhauer     und     Evergreens,     dazu     geschliffene Wortakrobatik und geistreiche Pointen. Untern Linden – Das war in Schöneberg – Nehm´n Sie ´n Alten Die Männer sind alle Verbrecher – Max, du hast das Schieben raus In 50 Jahren ist alles vorbei – Es muß was Wunderbares sein Lieber Leierkastenmann – Das war sein Milljöh Warum soll eine Frau kein Verhältnis haben? u.v.a. Volkstheater Geisler Do 21. 7. 19:30 Uhr Fr 22. 7. 19:30 Uhr Sa 23. 7. 15:00 Uhr So 24. 7. 15:00 Uhr Mi 27. 7. 19:30 Uhr Do 28. 7. 18:00 Uhr Fr 29. 7. 19:30 Uhr Sa 30. 7. 19:30 Uhr So 31. 7. 15:00 Uhr Mi 31. 8. 19:30 Uhr Do   1. 9. 18:00 Uhr Fr   2. 9. 19:30 Uhr Sa   3. 9. 19:30 Uhr So   4. 9. 18:00 Uhr
Auftakt zum Theater Sommer Lübeck 2016 Les Grands Chanteurs Das   internationale   Ensemble   der   drei   Tenöre   bietet   alles   was   das   Herz   begehrt.   Gegründet hat     sich     das     Ensemble     bereits     2014;     seitdem     sind     die     drei     außergewöhnlichen Tenorstimmen   von   Daniel   Schliewa,   Ricardo   Marinello   und   Juan   Hurtado-Ramirez   (bekannt durch die Lübecker Sommeroperette 2015) ein Qualitätsgarant! Das   Repertoire   des   Gesangstrios   hat   eine   ungewöhnlich   große   Spannweite:   die   großen Opernhits   von   Puccini,   Verdi   und   Wagner   gehören   ebenso   zu   ihrem   Repertoire   wie   die Evergreens    „O    Sole    mio“    und    „Funiculi    funicula“.    Darüberhinaus    sind    LES    GRANDS CHANTEURS   auf   dem   Gebiet   der   Operette   zu   Hause:   bekannte   Melodien   wie   „Dein   ist mein   ganzes   Herz“   oder   das   melancholische   „Wolgalied“   erklingen   im   Programm,   aber auch   unvergessene   Tonfilmmelodien   der   1920er-   und   30er-Jahre   wie   z.B.   „Ein   Lied   geht um die Welt“. Die musikalische Leitung hat Mira Teofilova. Volkstheater Geisler So 17. 7. 14:30 Uhr
Spanische Serenade Große Operetten-Revue Die    beschwingte    Revue    „Spanische    Serenade“    vereint    traditionelle    Tänze    (wie    Bolero, Habanera,    Tango    und    Spanischer    Walzer)    mit    bekannten    Operetten-    und    Musical- Ausschnitten:   feurig   und   lebhaft   präsentiert   das   Ensemble   der   Lübecker   Sommeroperette die   Lebensfreude   in   einprägsamen   Rhythmen   und   mitreißenden   Melodien   u.a.   von   Franz Lehár,   Robert   Stolz,   Eduard   Künneke   und   Nico   Dostal,   aber   auch   Georges   Bizet   und Conradin   Kreutzer   aus   Werken   wie   etwa   Carmen,   Frasquita,   Clivia    und   My   fair   Lady .   Neben Wiederbegegnungen   mit   der   Oper   Das   Nachtlager   von   Granada    und   dem   Musical   Der Mann    von    La    Mancha     erklingen    auch    Evergreen    wie    z.B.    „Granada“    und    „Valencia“. Darüberhinaus   wird   im   traditionellen   Pausen-Programm   die   spezielle   Form   der   „Spanischen Operette“,   die   Zarzuela   vorgestellt,   außerdem   werden   bekannte   Schlager   der   1970er-Jahre gesungen. Habanera - Ich träume mit offenen Augen - Am Manzanares Braunes Mädel aus Madrid - Bei Valparaiso in der Schenke Es grünt so grün, wenn Spaniens Blüten blühen Abendglocken - Geh´ mit mir in die Alhambra Granada – Valencia - Eviva Espana - Spanish Eyes Wenn die Rosen erblühen in Malaga – Spanischer Marsch Johanneum zu Lübeck Fr   5. 8. 19:30 Uhr Sa   6. 8. 19:30 Uhr So   7. 8. 15:00 Uhr Mi 17. 8. 19:30 Uhr Fr 19. 8. 19:30 Uhr So 21. 8. 15:00 Uhr Do 25. 8. 18:00 Uhr Sa 27. 8. 19:30 Uhr Gläsernes Opernhaus am Meer Kreuzfahrtterminal Ostpreußenkai, Travemünde 19.7. 19:30 Uhr Willkommen! Eröffnung Theater Sommer Lübeck 2016   2.8. 19:30 Uhr Operette trifft Oper 15.8. 19:30 Uhr Operette trifft Musical 29.8. 19:30 Uhr Großes Wunschkonzert Karten von € 19,-- bis € 34,--   (zuzügl. Gebühren) für alle Veranstaltungen ab sofort an allen bekannten VVK-Stellen Telefonische Bestellungen: 0451 – 69813 luebeckersommeroperette@t-online.de